<< Links, die noch nicht funktionieren werden zur Zeit überarbeitet >>
Do 28. Oktober 2010
Adama Dramé – Djembé-Solo-Performance in "Das Bett

Adama_Plk

Beginn 20 Uhr
Einlass 19:30 Uhr

präsentiert von Afroton in

 

DAS BETT

Schmidstrasse 12
60326 Frankfurt

 

Tickets: www.bett-club.de

VVK 10,- € +Geb., AK 12,- €


Mi 27. Oktober, 18-21 Uhr

 

Trommelworkshop

bei Afroton

mit Adama Dramé

Teilnahme 40,- €
(Voraussetzung:
mind. 2 Jahre Spielerfahrung) siehe auch: Workshopseite

Adama Dramé

verzauberte bereits 1979, im Alter von 25, das internationale Publikum mit seinen unglaublich virtuosen Improvisationen auf der Djembé!

Der Burkinabé, Sohn eines Malinke Griot‘s, bereiste in jungen Jahren seine Heimat Westafrika, um seine unbändige Neugier nach Djembé Traditionen zu stillen. Seine internationale Karriere begann in Bouaké, mit der Gründung vom Nationalballett der Elfenbeinküste.

Aama DraméSeine Offenheit gegenüber anderen afrikanischen Kulturen, dem Jazz und der Latin Musik, formte ihn zu einem außergewöhnlichen EINMALIGEN Djembéfola! Er spielt „Klavier“ auf der Djembé und seine facettenreiche Technik reicht weit über das traditionelle Trommelspiel hinaus und sein Stil ist absolut unverkennbar!

 

Im Club „DAS BETT“ tritt Adama Dramé solo und mit Gästen auf. Ihn LIVE zu erleben ist ein MUSS für alle Liebhaber afrikanischer Trommelklänge!


Adama FlyerAls international sehr gefragterLehrervermittelt er neben westafrikanischen Rhythmen auch eigene Arrangements für Basstrommeln und Djembé.

 

 

Hier können Sie den Flyer downloaden.

up
Fr 8. Oktober 2010
Neue Konzertreihe: African Tunes
Lokua Kanza

Ensemble:

Lokua Kanza - Gesang
Didi Ekukuan - Bass
Pathy Molessa Ebila - Gitarre
Mafwala Komba - Schlagzeug
Malaika Lokua - Backgr.Gesang

Fr. 8.10.10, 20:00 Uhr

Brotfabrik

Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt/Main

VVK: 19 € + Service- u. VVK-entgelt / AK: 23 €
Tickets: www.brotfabrik.info

Nach dem Konzert:
African Disco mit
DJ Francis


Akuna Matata sorgt mit afrikanischem Essen für kulinarische Genüsse.
African Tunes ist eine neue Konzertreihe von Afroton und der Brotfabrik. Zum Auftakt spielt am 8. Oktober der Singer- Songwriter Lokua Kanza mit seiner Band.

Der im Kongo geborene und wahlweise in Paris und Rio de Janeiro lebende Sänger und Songschreiber Kanza arbeitete u.a. mit Ray Lema, Manu Dibango in dessen Makossa Soul Gang und Youssou N’Dour für die CD „Womat“ zusammen – alles beste Referenzen. Mit der israelisch-jemenitischen Sängerin Noa, den Aborigines-Musikern von Yothu Yindi und dem Blues-Mann Sonny Landreth aus Louisiana gehörte Lokua Kanza zum Ensemble der viel beachteten, ersten „Begegnungen“-Tournee von Peter Maffay 1998.

Jetzt dürfen wir den sympathischen Afrikaner mit dem Programm seiner neuen CD „Nkolo“ in der Brotfabrik erleben. Die Musik auf dem Album überzeugt durch Reinheit, Brillanz, Grazie,Raffinesse,Meditation und einen ganz besonderen Zauber.
Lukoa Kanza-Gitarre„Nkolo besticht in erster Linie nicht durch Akkord-Rekorde, sondern durch spirituelle, intime, manchmal fast transparente Gesänge und eine wunderbare Mischung aus Klangvielfalt und dem sehr sparsamen Einsatz derselben. Die Seele der Musik ist Kanzas schwerelose, anschmiegsame Stimme mit dem femininen Touch.
Um sie herum hat er in dreijähriger Studio-Feinarbeit die polyphonen Gesänge, die Chöre und den Sound der Instrumente arrangiert“ (www.funkhauseuropa.de).
Das bringt den Charakter der Songs auf den Punkt. Mit eindringlicher wie Herz erwärmender Stimme, virtuosem Gitarrenspiel und begleitet von einer vierköpfigen Band kommt Lokua Kanza nach Hausen. www.lokua-kanza.com
up
So 3. Oktober 2010
2. Südhessisches Trommelfest in Stockstadt

Logo:Südh. Trommelfest10 bis 20 Uhr
Altrheinhalle

in Stockstadt am Rhein
Eintritt frei!

Am Vorabend (Sa 2. Oktober)
findet um 19 Uhr in der evangelischen Kirche von Stockstadt das Auftaktkonzert der Heidelberger Afrika-Chöre statt.

Der Eintritt ist ebenfalls frei, es wird lediglich um Spenden zur Förderung junger musikalischer Talente in Afrika gebeten.

Nachdem das erste Trommelfest im letzten Jahr ein voller Erfolg war, wird auch in diesem Jahr wieder einen Tag lang getrommelt und getanzt.

 

Geboten wird ein buntes Programm mit:

 

  1. Über 20 Trommelgruppen aus Deutschland und Afrika
  2. Schnupperkursen für Anfänger und Workshops für Trommler mit Vorkentnissen
  3. Gemeinsamen Sessions für alle anwesenden Trommler
  4. Afrikanischem Trommel- und Percussionmarkt
  5. Buntem afrikanischen Markt mit Textilien, Weinen, Schmuck und Kunsthandwerk
  6. Leckere preiswerte afrikanische Speisen, vor Ort frisch zubereitet.

 

Am Nachmittag gibt Aziz Kuyateh ein Kora-Solo Konzert.
Zum Abschluss erleben wir eine vitale Performance mit Modou Seck, Aziz und anderen Musikern.

 

Afroton wird mit einem Stand vertreten sein.

 

Veranstaltet wird das Trommelfest von der Sport- und Kulturgemeinschaft
Stockstadt am Rhein und ihrer Trommelgruppe Vitambo
Das gesammte Programm finden Sie unter www.trommelfest.info

up
2.-13. Februar 2010
Africa Alive Festival

Musikmesse

Infos: www.africa-alive.de

Africa Alive widmet sich 2010 einem der derzeit wichtigsten Staaten des Kontinents: Südafrika. Anlass ist nicht allein die erste Fußball-WM in Afrika, sondern vor allem das pulsierende Kulturleben am Kap der Guten Hoffnung.

Auch dieses Jahr bietet das Festival wieder ein reichhaltiges Programm mit Filmen, Konzerten, Lesung, Podium, Schulprogramm und Kinderfest an.
Mehr Infos zum Gesamt-Programm finden Sie unter nebenstehendem Link.
up
Di 2. Februar 2010
Africa Alive Eröffnungskonzert

Beginn: 20 Uhr

Neues Theater Höchst

Frankfurt Höchst,
Emmerich-Josef-Straße 46a


Eine Zusammenarbeit des FILMFORUM HÖCHST mit AFROTON und Africa Alive

 

Weitere Infos & Tickets unter:
Hinweispfeilwww.neues-theater.de

Malick Pathé Sow Quartett “Maayo Men”

Traditionelle Musik aus dem Senegal


Malic_P._S.Malick Pathé Sow kommt aus einer großen Famile von „laawbe”, deren Mitglieder - vergleichbar den „griots” in Mali - in bestimmten Gesangsformen orale Überlieferungen an folgende Generationen weitergeben.

 

Malick bringt aus Belgien, wo er heute lebt, eine Gruppe von Musikern mit, die seine Gesänge und Melodien einfühlsam und prägnant begleiten. Zum Einsatz kommen Gitarre, „hoddu” (Afrikanische Laute), "kora" (Afrikanische Harfe), „nianiooru” (Afrikanische Geige) und sogar die "saz" (Türkische Laute).

up
Fr 12. Februar 2010
Africa Alive Abschlusskonzert in der Brotfabrik

Habib Koité und “Bamada” aus Mali


Präsentiert von Africa Alive und Afroton-Kulturprojekte

 

Brotfabrik

Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt am Main


VVK: 19€ + Service- und VVK-entgelt AK: 23euro / Stehplatz

Weitere Infos & Tickets unter:
www.brotfabrik.info

habib_koitéZum Abschlusskonzert des 16. Africa-Alive-Festivals spielt der charismatische Poet und GitarristHabib Koité aus Mali mit seiner Band Bamada.
Der „Rolling Stone” bezeichnete ihn als den „größten Popstar Malis”.

 

Er kennt die reiche Musiklandschaft Malis wie kein zweiter. Sein eigenwillig eleganter Akustiksound ist gleichermaßen der Tradition und Moderne verpflichtet – ein neuartiges Klangbild von Soul, Blues, Flamenco und Afro-Groove.

In seinen Liedern spürt man immer wieder ein Plädoyer an seinen Kontinent Afrika, selbst- und nicht fremdbestimmt zu handeln. Koités begnadete Stimme verfügt über ein sehr intimes Timbre und schafft so eine Atmosphäre ganz besonderer Art.

up
Sa 13. Februar 2010
Africa Alive Kinderfest für die ganze Familie

10-17 Uhr Senkenbergmuseum

 

Märchen, Trommeln
und die Gruppe

Adesa

 

Präsentiert von Africa Alive und Afroton-Kulturprojekte in Kooperation mit dem Senckenberg Naturmuseum.

 

www.senckenberg.de

 

Downloads:
Flyer (PDF)
Programmablauf (PDF)

In einer erstmaligen Zusammenarbeit findet das beliebte Africa-Alive-Kinderfest anlässlich der Ausstellung "Safari zum Urmenschen" in diesem Jahr am Faschingssamstag im Senckenberg Naturmuseum statt.

 

ADESAEs werden viele Mitmachaktionen angeboten. Kinder und ihre Eltern dürfen gerne kostümiert kommen! Das Museum stellt Kinderschminke zur Verfügung.
Begeben wir uns auf eine spannende Reise zu unseren Ursprüngen!

Africa Alive in Kooperation mit Afroton-Kulturprojekte trägt mit einem Märchenerzähler, Trommelaktionen von afrikanischen Künstlern und mit der ghanaischen Clown- und Akrobatengruppe "Adesa" als besonderem Höhepunkt zum Fest bei. Von traditionellen akustischen Instrumenten begleitet, lässt Adesa die Welt der Kinder und Erwachsenen in Afrika lebendig werden. Mitreißende Rhythmen und kunstvolle Akrobatik machen ihren Auftritt für Jung und Alt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Zur Feier des Tages gibt es ein vergünstigtes Ticket für Safari und Museum.

 

up