<< Links, die noch nicht funktionieren werden zur Zeit überarbeitet >>
Neue Termine 2014
Drum Circle in Darmstadt

So 6. Oktober und
So 29. Dzember 2013

Leitung:
Charly Wambold (DrumTamTam)

Jasmin Schäfer (Beat Complete)

 

15-17 Uhr im
West Side Theatre
Landwehrstraße 58
64293 Darmstadt

 

Teilnahme 6,- €
Trommel-Leihgebühr 4,- €

 

Weitere Infos und Anmeldung:
www.drumtamtam.de
www.beat-complete.de

Sie möchten mal - einfach zum Spaß - in einer offenen Runde
trommeln? Dann sind Sie genau richtig beim Drum Circle in Darmstadt.

 

Mitmachen kann jeder, egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Spaß und Kreativität stehen im Vordergrund und dazu steht eine breite Palette an Percussion-Instrumenten zur Verfügung.

 

Drum CircleDie zweistündige Veranstaltung wird durch moderierte Rhythmusspiele begleitet, die das Zusammenspiel erleichtern und dabei helfen, den "Groove" der Gruppe zu entwickeln.
Die Zusammensetzung und Dynamik der Trommler führt dann zu immer wieder neuen Rhythmen und überraschenden Klangeffekten.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher sollten Sie sich bitte unter nebenstehenden Links anmelden.

up
Sa 29.-So 30. Juni 2013
8. Afrikanisches Kuturfest im Rebstockpark (Ffm)

8. Afrikanisches Kulturfest

 

Sa 14 Uhr bis ca. 22 Uhr
mit anschließender
"Special After Festival Party"
im Club

DAS BETT

Schmidtstr.12, 60326 Frankfurt

 

So 12 Uhr bis ca. 22 Uhr

 

Das vollständige Programm
finden sie unter diesem Link

Das 8. Afrikanische Kulturfest im Frankfurter Rebstockpark steht unter dem Motto "Afrika in Bewegung": Gemeinsam feiern und diskutieren.

 

KinderprogrammDie Veranstaltung bietet sowohl einen kulturellen als auch politischen Rahmen für Diskussionen und Analysen brandaktueller Themen aus einem im Wandel begriffenen Afrika.

 

Es beginnt am Samstag um 14 Uhr mit der Eröffnung des Basars und kulinarischen Angeboten.

 

Um 16:30 Uhr folgt die offizielle Begrüßung und der Beginn des Afrika Forums im Zelt mit Vorträgen und Diskussionsrunden.

 

Es gibt ein Kinderprogramm mit Soccerarena, Kinderschminken und afrikanischem Märchenerzähler.

 

Für die musikalische Unterhaltung sorgen verschiedene Gruppen aus Afrika, Deutschland und Brasilien.

 

up
Sa 29. Juni 2013
Dornberger Schloss Groß Gerau

Dornberger Schloß
64521 Gross-Gerau
Stadtteil Dornberg,
Hauptstraße 1

(gegenüber der Einfahrt zur Fansanerie an der B 44)

12-19 Uhr
Worshopgebühr: 22,- €
Kasse

VVK: 18 Euro + 1.50 Porto
unter folgenden Adressen:
www.drumtamtam.de

Spiel- und Schreibwaren Konrad
Wilhelm-Leuschner-Straße 1
64560 Riedstadt-Erfelden
Tel. 06158 - 2040

Buchhandlung Calliebe
Frankfurter Straße 33
64521 Groß-Gerau
Tel. 06152 - 91 02 35

Fritz Tickest & More
Grafenstrasse 31
64283 Darmstadt
Tel. 06151 - 27 09 27

Bongolei
Zeißelstraße 3
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 44 87 85

In der Workshopgebühr inbegriffen ist die Teilnahme an den Workshops, am Drum Circle, an den Performances, der Konzerte, und an den Trommelsessions.

Trommeln im Schloss

 

Von 12:00 bis 19:00 finden viele verschiedene Trommelworkshops, Sessions, Performance & Konzerte statt.
Ein erfahrenes Dozententeam erwartet Euch.

 

Mitmachen können vom absoluten Anfänger bis zum fortgeschrittenen Handtrommler alle am Trommeln Interessierte und Begeisterte.

Trommeln können für die Workshops und den Drum Circle ausgeliehen werden. Bitte bei der Voranmeldung per Mail angeben!

 

Bewirtung und Getränke gibt es in der Cafeteria.

 

Anfragen unter der Mailadresse: charly@drumtamtam.de
Telefonische Anfragen unter 0177-5047484
Infos unter www.drumtamtam.de

 

Das Programm:

  1. Djembeworkshop für Anfänger mit Charly Wambold
  2. Djembeworkshop für Fortgeschrittene mit Charly Wambold
  3. Cajonworkshop für Anfänger mit Marlene Schulz und Torsten Schrimpf
  4. Cajonworkshop für Fortgeschrittene mit Charly Wambold
  5. Congaworkshop/Latin mit Charly Wambold
  6. Kleinpercussion mit Mark Collazo
  7. Didgeridoo Performance mit Holger Gottselig und Olaf Doerenbecher
  8. Workshop Orientalisches Trommeln mit Charly Wambold
  9. Tanzworkshop Trommeln und Tanz mit Heike Arnold
  10. Drum Circle mit Jasmin Schäfer
up
Do 23. Mai 2013
BASSEKOU KOUYATÉ

Bassekou Kouyaté

 

live im

Frankfurter Hof Mainz

Augustinerstraße 55
55116 Mainz

 

Einlass: 19:00 - Beginn: 20:00
VVK 18,- €, AK 22,- € zzgl. Geb.

 

weitere infos

Mali-Blues & Soul

"Bassekou Kouyaté aus Mali gilt als Erneuerer der traditionellen Griot-Musik. Dies bezieht sich neben seiner Spielweise auch auf technische Weiterentwicklungen des Instruments etwa durch das Hinzufügen zusätzlicher Saiten (Kouyaté verwendet bis zu siebensaitige Ngonis) und die Verwendung elektrischer Verstärker. Durch seine Zusammenarbeit mit Musikern wie Taj Mahal setzt er auch Bezugspunkte zum afroamerikanischen Blues und ruft die afrikanischen Wurzeln dieser Musik in Erinnerung." (Wikipedia)

 

Ngoni-BaDie Ngoni ist ursprünglich eine drei- oder viersaitige gezupfte Langhals-Spießlaute, die Bassekou modifiziert und modernisiert hat. Seine Band besteht aus drei weiteren Ngoni-Spielern, zwei Percussionisten und einer Sängerin.

 

2008 wurde sein Debütalbum "Segu Blue" von der BBC 2008 zum "Best World Music Album of the Year" und seine Band zum "best african artist of the year" gekürt.

 

Taj Mahal sagte über ihn: "Bassekou Kouyate ist ein Genie und der lebende Beweis dafür, dass der Blues aus der Region von Segou kommt"

 

up
Do 23. Mai 2013
IRMA
Irma live in der

Brotfabrik

Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt am Main

 

Einlass: 19:00 - Beginn: 20:00
VVK 18,- €, AK 22,- € zzgl. Geb.

weitere infos

Die kamerunische Sängerin und Songwriterin stammt aus einer musikalischen Familie. Ihr Vater ist Gitarrist und ihre Mutter Chorsängerin. So entwickelte sie schon früh ihre Leidenschaft für Gitarre und Gesang.

 

Ihre Karriere startete sie aber im Internet. Mit 15 Irma 201Jahren ging sie nach Paris, um dort ihren Schulabschluss zu machen und zu studieren. In dieser Zeit begann sie auch, Videos mit Coverversionen und eigenen Songs auf Youtube zu stellen und dort wurde Michael Goldman ein Mitbegründer des Labels My Major Company auf sie aufmerksam und sie bekam einen Plattenvertrag.
Anfang 2011 veröffentlichte sie ihr Debütalbum "Letter To The Lord", das 2012 in Frankreich mit Platin ausgezeichnet wurde. Mit Will.i.am von den Black Eyed Peas nahm sie im Sommer 2011 eine gemeinsame Fassung von "I Want You Back" (Jackson 5) auf.

 

Extra für den deutschen Markt wurde Anfang 2013 ein Duett ihres Titels "I Know" mit dem Sänger Mic Donet produziert.

 

up
Di 7. Mai 2013
Master Dummers of Burundi
Masterdrummers live im

Frankfurter Hof Mainz

Augustinerstraße 55
55116 Mainz

 

Einlass: 19:00 - Beginn: 20:00
VVK 20,- €, AK 24,- € zzgl. Geb.
weitere infos

Ihre Shows sind legendär und es gibt wohl keine Band dieses Genres, die sich nicht auf die "Master Drummers Of Burundi" beruft.

 

Masterdrummers of BurundiEine Vorstellung der Master Drummers of Burundi ist ein grandioses Musik- und Tanz-Spektakel, voller Energie, Anmut und fesselnder Akrobatik.

 

12 Trommler, traditionell in farbenfrohe Roben gewandet, hämmern treibende Rhythmen und komplexe Synkopen, während sie singen, tanzen, springen und imaginäre Kämpfe über ihren Instrumenten ausfechten. Und während sie sich in Trance trommeln, verfolgt das gebannte Publikum die magische Performance.

up
Fr 26. April 2013
IMANY & Band

iMANY

live im

Frankfurter Hof Mainz

Augustinerstraße 55
55116 Mainz

 

Einlass: 19:00 - Beginn: 20:00
VVK 24,- €, AK 28,- € zzgl. Geb.

 

weitere infos

Die afrikanische Sängerin mit der warmen Soulstimme ist nach einer ausverkauften Club-Tour im Herbst letzten Jahres erstmals mit Live-Band auf Tournee. Im April präsentiert sie ihre Songs in 6 deutschen Städten.

iMANYImany heißt eigentlich Nadia Mladjao und wuchs in einem Vorort von Paris auf . Sie täumte bereits als Kind von einer Karriere als Sängerin war aber noch zu schüchtern, um diesen Traum ernsthaft zu verwirklichen.

Nach 7 Jahren als gefragtes Topmodel in den USA verabschiedete sie sich von der Modebranche und kehrte nach Paris zurück.
Mit Hilfe des senegalesischen Produzenten Malick N'Diaye begann sie in Paris ihre Karriere als Sängerin.
 
Gemeinsam mit einfühlsamen Meistermusikern wie Bassist Stéphane Castry und Percussionist Steve Shehan veröffentlichte sie 2012 ihr Debüt-Album "The Shape Of A Broken Heart", das bei Kritikern einhellig Begeisterung auslöste.

Als Inspiration für Ihre Songs nennt sie selbst vor allem Nina Simone, bei vielen weckt sie auch Erinnerungen an die junge Tracy Chapman.

up

10.-13. April 2013

Sie finden uns wieder in:

Halle 3.0 Stand A51


Hallenplan

Musikmesse Banner

Wir würden uns freuen, sie dort zu begrüßen.

up
10. März 2013
Drum Circle in Darmstadt
Leitung:
Charly Wambold (DrumTamTam)
Jasmin Schäfer (Beat Complete)

 

15-17 Uhr im
West Side Theatre
Landwehrstraße 58
64293 Darmstadt

 

Teilnahme 6,- €
Trommel-Leihgebühr 4,- €

 

Weitere Infos und Anmeldung:
www.drumtamtam.de
www.beat-complete.de

Sie möchten mal - einfach zum Spaß - in einer offenen Runde
trommeln? Dann sind Sie genau richtig beim Drum Circle in Darmstadt.

 

Mitmachen kann jeder, egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Spaß und Kreativität stehen im Vordergrund und dazu steht eine breite Palette an Percussion-Instrumenten zur Verfügung.

 

Drum CircleDie zweistündige Veranstaltung wird durch moderierte Rhythmusspiele begleitet, die das Zusammenspiel erleichtern und dabei helfen, den "Groove" der Gruppe zu entwickeln.
Die Zusammensetzung und Dynamik der Trommler führt dann zu immer wieder neuen Rhythmen und überraschenden Klangeffekten.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher sollten Sie sich bitte unter nebenstehenden Links anmelden.

up
Jan/Feb 2013
19. Africa Alive Festival

Africa Alive 2013www.africa Alive.de
Filme, Ausstellung, Lesung, Schulprogramm und Podiumsdiskussionen
HinweispfeilKinderfest
HinweispfeilAbschlusskonzert

Das Afrika Alive Festival in Frankfurt jährt sich schon zum 19. mal mit einem umfangreichen Programm an Filmen, Ausstellung, Vorträgen und Podiumsdiskussionen afrikanischer Film- und Kulturschaffender und Intellektueller.

Schwerpunktthema ist dieses Jahr die "Afrikanische Union" "AU", die vor 50 Jahren als "Organisation Africanischer Einheit" "OAU" gegründet wurde und deren Auswirkung für Künstler und andere Kulturschaffende in Afrika.
Gerade im Filmbereich hat sich durch nachwachsende Generationen, digitale Technik und Globalisierrung vieles verändert.

Mehr über das Gesamt-Programm erfahren Sie in Kürze auf nebenstehendem Link zur Webseite von Africa Alive.

up
So 17.02.13 15:00 Uhr
Africa Alive – Kinder-Musiktheater in der Brotfabrik

Adesa
Die geheimnisvolle Laute von Tetteh Teufelskerl

ADESA Tetteh 1
Brotfabrik Logo

Frankfurt-Hausen
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt/Main

 

Einlass 14:00 Uhr (bestuhlt)
4,- EUR Kinder, 7,- EUR Erw.
ab 5 Jahren geeignet

 

Zusammenarbeit von Africa Alive Afroton und der Brotfabrik

Im Rahmen des AfricaAlive-Kinderprogramms zeigt die spielfreudige Gruppe "Die geheimnisvolle Laute von Tetteh Teufelskerl". In der Geschichte dieser Figur lernen die Zuschauer auf spielerische Weise Instrumente, Geräusche und Töne typisch Afrikanischer Herkunft kennen:

In der Steppe im Herzen Ghanas lebte Tetteh. Er war ein echter Teufelskerl, unter dessen mächtigen Schritten die Erde bebte. Wenn er über Land zog, versteckten sich sogar die wilden Tiere, sobald sie seine donnernde Stimme hörten. Von unterschiedlichsten zarten Naturlauten inspirier, geht Tetteh ins nächste Dorf zu einem Instrumentenbauer, der ihm eine Laute baut. Wie diese gebaut und gespielt wird, zeigt das Stück in kindgerechter Weise.

ADESA TettehAdesa bedeutet übrigens "Menschheit" und drückt die weltoffene Einstellung des ghanaischen Künstlerensembles aus.

ADESA knüpft an die Geschichte der Ga an, um die rituelle und höfische Kultur dieses Fischer- und Seefahrervolkes zu bewahren. Mit Humor und Leichtigkeit begeistern die Musiker, Tänzer und Akrobaten, besonders in ihren Kinder-Musiktheater-Programmen, seit 20 Jahren weltweit das junge und jung gebliebene Publikum.

 

Tickets: www.brotfabrik.info

up
So 17.02.2013 20:00 Uhr
Africa Alive – Abschlusskonzert 2013 in der Brotfabrik

Samy & Bosco

(Madagaskar)
Samy & Bosco
Brotfabrik LogoFrankfurt-Hausen
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt/Main

 

Einlass 19 Uhr
Teilbestuhlung
VVK 12,- Abendkasse 15,- €

Zusammenarbeit von Afroton, der Brotfabrik, und Africa Alive
Tickets: www.brotfabrik.info


Mit freundlicher Unterstützung:
Auswärtiges Amt
Amt für Multik. Angelegenheiten
Goethe-Zentrum Madagaskar/
Goethe Institut

Die Brotfabrik ist wie schon so oft die Bühne für das Abschlusskonzert und diesmal kommt die Musik von der „großen roten Insel“. So wird Madagaskar oft genannt. Und so einzigartig wie Flora und Fauna des „sechsten Kontinents“ sind auch die Instrumente und somit die Musik.
Samy & Bosco Samoela Andriamalalaharijoaona und Rakotonirina Jean, kurz Samy & Bosco genannt, begleiten ihren Gesang mit der Röhrenzither Valiha, den Bambusflöten Sodina und Sodinabe, der Kastenlaute Kabosy, der Stegzither Jejy voatava, dem Musikbogen Jejylava neben allerlei Perkussion.

Die gesamte Inselkultur ist mit all ihren lokalen Besonderheiten ein Ergebnis von Fusionen aus den Besiedlungswellen aus Südostasien, Arabien, Afrika und Europa. Innerhalb von ca. 1500 Jahren entstanden achtzehn Völker, diverse Instrumententraditionen und eine Vielzahl von Musikstilen. Sammy & Bosco bedienen sich aus dem riesigen Fundus dieses musikalischen Reichtums: In vielen Liedern mischen sie lokale Stile und Dialekte. So ist dieser kompetente Crossover durch und durch madagassisch. Erleben Sie an diesem Abend einen ganz eigenen, faszinierenden Klangkosmos.

 

Auswärtiges AmtLogo AMKAGoehte InstitutGoethe Zentrum

up