<< Links, die noch nicht funktionieren werden zur Zeit überarbeitet >>
So 28. Dez 2014
Drum Circle in Darmstadt

So 28. Dez 2014
15-17 Uhr


West Side Theatre
Landwehrstraße 58
64293 Darmstadt

 

Teilnahme 6,- €
Trommel-Leihgebühr 4,- €

 

Weitere Infos und Anmeldung:
www.drumtamtam.de
www.beat-complete.de

 

Flyer Drum CircleCharly Wambold (DrumTamTam)
Jasmin Schäfer (Beat Complete) laden wieder ein zum Drum Circle in Darrmstadt.

Mitmachen kann jeder, egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Spaß und Kreativität stehen im Vordergrund und dazu steht eine breite Palette an Percussion-Instrumenten zur Verfügung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher sollten Sie sich bitte unter nebenstehenden Links anmelden.

up
So 7. Juni 2015
Drum Circle in Darmstadt

 

 

Veranstaltungsort:


Nordkirche Gross-Gerau
Danziger Straße 6
64521 Gross-Gerau


freier Eintritt

 

Vernissage & Konzert

 

 

Vernissage und Percussionkonzert
am 30.11.2014 in Gross-Gerau

Der Multipercussionist und professionelle Trommler Charly Wambold präsentiert im Rahmen der Vernissage "Kunst im Doppelpack" Ausschnitte aus seinem Soloprogramm. Eine musikalische Reise über 5 Kontinente.

up
Do 20. Nov 2014, 20 Uhr
Konzerttipp: Flamenco-Jazz im Instituto Servantes

Jorge Palomo

Jorge Palomo

 

präsentiert:

 

"EntreCulturas"


Der spanische Percussionist
Jorge Palomo stellt seine neue Formation "EntreCulturas" vor:

ein Zusammenschluss nahmhafter Künstler verschiedenener Herkunft, die

die Musikkulturen des Flamenco und Jazz vereinen.

 

Veranstaltungsort:
Instituto Servantes
Staufenstraße 1
60323 Frankfurt

 

Eintritt: 15,-€, ermäßigt: 12,-€

frankfurt.cervantes

 

"Auf Reisen durch die halbe Welt, ohne jemals meine Identität und meine Herkunft zu vergessen, trage ich stets den Flamenco im Herzen. 
Die Erfahrungen und Gefühle, die durch den Flamenco, die kubanische und brasilianische Musik und durch den Jazz entstanden sind, sind im Laufe der Zeit in meinem Geiste verschmolzen. "EntreCulturas" ist ein Projekt, in dem ich die Sprache des Flamenco mit der des Jazz verbinden möchte, wobei die Essenz beider Stile gewahrt wird.
Ich nenne es Flamenco-Jazz, weil ich die Rhythmik des Flamenco zugrundelege, wobei die Titel aus Flamencostilen erwachsen.
Die Wurzeln des Gesangs, des 'Cante Jondo' enthalten das Mysterium und den 'Duende' des Flamenco, während die Klänge des Klaviers die Seele und die Improvisation des Jazz' widerspiegeln."

 

Hörprobe: "AMISTAD"mp3 (Audio Sample 1.45 min)

Mark CollazaMark Collazo
Percussion

 

David LenkerDavid Lenker
Klavier

 

Klaus DenglerKlaus Dengler
Bass

 

Jorge PalomoJorge Palomo
Drums & Perc.

 

José RamónJosé Ramón
"Rubio"
Gesang
Torsten de WinkelTorsten
de Winkel
Gitarre

Raquel HerediaRaquel Heredia

Gesang

Agustín CarrilloAgustín Carrillo
Querflöte &
Saxophon
up
Sa 15. Nov 2014, 20 Uhr
Frankfurter Hof Mainz: A TASTE OF AFRICA

FRANKFURTER HOF MAINZ

Augustinerstrasse 55
55116 Mainz

 

Traditionell findet alljährlich
A Taste Of Africa ( vormals Afrikanische Nacht) mit Kunst, Kultur und Kulinarischem aus Afrika statt. Ein Abend für Kopf, Bauch und Beine.

 

ab 18:30 Uhr

Einlass, Begrüßungssekt (Capsecco aus Südafrika)

 

19:00 Uhr

Buffet mit westafrikanischen Spezialitäten:

 

ab 20:30 Uhr

Doppelkonzert mit Afro-Kunda und Domou Afrika

 

Eintrittspreise €:
1.inkl. Buffet VVK 26,- / AK 30,-
2.nur Show VVK 14,- / AK 17,-

(Alle angegebenen Preise im Vorverkauf zzgl. VVK-Gebühr)

 

Tickethotline: 06131-220438
frankfurter-hof-mainz

Buffet mit westafrikanischen Spezialitäten:

 

  1. Suya, gut gewürzte kleine Putenfleischspieße
  2. Cessbaar, kleine pikante Pfannkuchen aus Kochbanane mit nigerianischem Tomato-Stew
  3. Fried Rice, gebratener gelber Gemüsereis mit Hähnchenbrustfilet und nigerianischem Curry-Stew
  4. Ewa, Schwarzaugen-Bohnen in Palmöl-Stew
  5. Efo Egusi nigerianisches Nationalgericht mit gemahlenen Melonenkernen, Spinat und Rindfleisch serviert mit gestoßener Yamswurzel
  6. Bananen-Kokos-Pudding

Doppelkonzert mit Afro-Kunda und Domou Afrika

 

Afro-KundaAfro-Kunda

– das sind Musiker aus Deutschland, dem Senegal und Sierra Leone, die mit ihrer weitgehend akustischen Musik ihre Zuhörer begeistern. Die charismatische Stimme Fallou Sys, der melodisch gespielte Bass und mitreißende afrikanische Grooves vereinen senegalesische Tradition mit europäischen Einflüssen. Die Eigenkompositionen werden durch Glanzpunkte auf der Djembe und der Fulani-Flöte zu einer außergewöhnlichen Darbietung.

 

Domou AfricaDomou Afrika

– das ist Tanz und Trommel aus Westafrika. Die Musiker beherrschen ihre Instrumente wie Djembe, Kora, Balafon, Fulani-Flöte und Dundun meisterhaft und heizen den Zuschauern mit feurigen Rhythmen ein. Eine der besten Tänzerinnen im Senegal begeistert mit traditionellen Tänzen und Bewegungen in unglaublicher Geschwindigkeit.
up
Konzerttipp
Flamenco mit Oscar Herrero und Jorge Palomo

Do 13. März, 20 Uhr

 

Instituto Cervantes

Staufenstraße 1
60323 Frankfurt am Main
www.frankfurt.cervantes.es

 

Eintritt: 15€ / 12€

 

Vorverkaufstelle:
Instituto Cervantes

 

Weitere Infos:
www.la-juerga.de

 

Oscar Herrero

 

Oscar Herrero

begann sehr früh seine internationale Karriere als Musiker und Komponist und krönte seine Solokarriere u. a. mit der höchsten nationalen Auszeichnung für Flamenco-Gitarre in Jerez de la Frontera, Cádiz.

 

 


Jorge Palomo

Der in Deutschland lebende spanische Percussionist ist ein hervorragender Cajon-Spieler und wird am Sa 22. März 2014 bei uns einen Cajon Workshop leiten.

up
Neue Termine 2014
Drum Circle in Darmstadt

So 23. März und
So 29. Juni 2014

Leitung:
Charly Wambold (DrumTamTam)
Jasmin Schäfer (Beat Complete)

 

15-17 Uhr im
West Side Theatre
Landwehrstraße 58
64293 Darmstadt

 

Teilnahme 6,- €
Trommel-Leihgebühr 4,- €

 

Weitere Infos und Anmeldung:
www.drumtamtam.de
www.beat-complete.de

Sie möchten mal - einfach zum Spaß - in einer offenen Runde
trommeln? Dann sind Sie genau richtig beim Drum Circle in Darmstadt.

 

Mitmachen kann jeder, egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Spaß und Kreativität stehen im Vordergrund und dazu steht eine breite Palette an Percussion-Instrumenten zur Verfügung.

 

Drum CircleDie zweistündige Veranstaltung wird durch moderierte Rhythmusspiele begleitet, die das Zusammenspiel erleichtern und dabei helfen, den "Groove" der Gruppe zu entwickeln.
Die Zusammensetzung und Dynamik der Trommler führt dann zu immer wieder neuen Rhythmen und überraschenden Klangeffekten.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher sollten Sie sich bitte unter nebenstehenden Links anmelden.

up
30. 01. bis 23. 02. 2014
20. Africa Alive Festival
Africa Alive Logo

20. Festival in Frankfurt
www.africa-alive-festival.de

 

Filme
Ausstellung
Lesung
Schulprogramm Podiumsdiskussionen

 

Abschlusskonzert

 

Kinderfest

Titelbild Programmheft

 

Das Africa Alive Kulturfestival feiert sein 20. Jubiläum.

Der diesjährige Schwerpunkt ist den Frauen Afrikas und der Diaspora gewidmet.

 

Die Frauen gelten zunehmend als Hoffnungsträgerinnen des afrikanischen Kontinents, was sich deutlich in der zunehmenden Präsenz starker Frauen in der kulturellen Produktion zeigt.

Gleichzeitig bietet das Schwerpunktthema einen Rückblick auf 20 Jahre Africa Alive aus der Perspektive der Frauen.

up
Sa 22. Feb 2014, 20 Uhr
Africa Alive Jubiläumskonzert in der Brotfabrik

Trio Dakar

meets

Rhein-Main African Rhythm All Stars
+ Special Guest:

Hanisha SolomonHanisha Solomon

und Band
aus Äthiopien

 

Brotfabrik

Frankfurt-Hausen
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt/Main

 

Beginn: 20 Uhr, VVK: 15,- € + Geb., Abendkasse 18,- €

 

Tickets: www.brotfabrik.info

 

Während der Veranstaltung wird afrikanisches Fingerfood angeboten.

 

Africa Alive in Zusammenarbeit
mit Afroton und der Brotfabrik.

 

Mit freundlicher Unterstützung
der Stadt Frankfurt am Main
Amt für Multikulturelle Angelegenheiten
Kulturamt Frankfurt
und vieler weiterer Sponsoren
siehe:
www.africa-alive-festival.de

Trio Dakar

Das Trio Dakar ist ein Zusammenschluss dreier virtuoser Musiker aus dem Senegal.

Pape Samory Seck stammt aus der bekannten senegalesischen “Griot Familie“ Seck und wuchs in der Hauptstadt Senegals, (Dakar) im bekannten Musikerviertel Pikine auf. Er beherrscht viele afrikanische Percusionsinstrumente und ist einer der gefragtesten Djembespieler. Sein Spiel beeindruckt durch Klarheit, Energie und besonders durch seine charismatischen Soli.

Mit Djiby Diabaté und dem Bundesjazzorchester tourte er durch Westafrika, mit Maher Cissoko und dessen Band Sousou & Maher durch Afrika, USA und Schweden und war ebenso in Australien, Algerien, Südafrika und bei der Weltexpo in China zu hören.

Maher Cissoko
(Senegal, Stockholm): Kora, Gesang
Einfühlsames Koraspiel und facettenreicher Gesang verschmelzen zu einer harmonischen Einheit.

Mit seiner Band Sousou & Maher und Pape Seck konzertiert er in Ost- und Westafrika sowie Schweden und den USA. 2013 spielte er bei der Polar Music Prize Ceremony in der Stockholmer City Hall mit Youssou N'dour und dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra.

 

Djiby Diabaté (Senegal): Balafon Ob traditionell, jazzig oder modern, seine Musikalität und Virtuosität fasziniert.

An der Elfenbeinküste geboren, entdeckte er mit 10 Jahren sein Talent am Balafon, dem afrikanischen Xylophon und bereits mit 14 Jahren hatte er einen europäischen Auftritt mit dem Internationalen Ballett der Elfenbeinküste in Spanien. Seine Konzerte führten ihn u.a. in die USA, sowie nach Südafrika und Kanada. 2012 tourte er zusammen mit Pape Seck und dem Bundesjazzorchester von Mike Herting durch Westafrika.
up
So 23. Feb 2014, 15 Uhr
Kindertheater mit ADESA in der Brotfabrik
Adesa

Jabahee

Antilope rotBrotfabrik

Frankfurt-Hausen
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt/Main

 

Beginn: 15 Uhr, Ende 17:30

Eintritt, Erwachsene 8,- € Kinder 5,- €

 

Während der Veranstaltung wird afrikanisches Fingerfood angeboten.

 

Eine Zusammenarbeit von
Africa Alive, Afroton und der Brotfabrik.

 

Mit freundlicher Unterstützung
der Stadt Frankfurt am Main
Amt für Multikulturelle Angelegenheiten
Kulturamt Frankfurt
und vieler weiterer Sponsoren

 

siehe:
www.africa-alive-festival.de

GeierWarum verstecken sich Spinnen immer gerne in Ecken ?

Warum fressen Krokodile keine Hühner und

warum sind Krokodilstränen keine
echten Tränen?

Wieso sind Feuer und Wind keine Freunde mehr und wieso fliegt der Vogel Jabahee im Winter nach Afrika?

Warum hat der Geier keine Federn auf dem Kopf und am Hals und was unternahm der König Nana im Regenwald gegen seine Langeweile, und, und….?

In 10 Songs für Kinder zu Motiven aus Fabeln und Erzählungen der Griots aus Ghana, spielt das Ensemble Adesa in diesem Kinderkonzert mit Wasserkalebassen, der Laute Korlegonor, Ballaphon, der Geige Gonje, Gitarre, Bass, afrikanischen Trommeln und Perkussion.
Die Songs, präsentiert mit Tanz, bunte Kostümen und Masken, Akrobatik, und Jonglage werden lebendig in Szene gesetzt und versetzen die Kinder in die mystische, spannende Welt der weisen Griots Westafrikas und vermitteln ihnen die afrikanische Lebensfreude.

 

Vor zwanzig Jahren wurde die Band von Korkoi und Nii Ayi Odametey gegründet, die zum berühmten und uralten Künstlerclan der "Odametey" aus dem Süden Ghanas gehören.

Die Künstlergruppe ist Teil der Glaubensgemeinschaftder Tigari (Götter des Windes) und arbeitet in Ghana und in Europa anvielschichtigen künstlerischen Projekten, die durch diese spirituelle Wurzeln geprägtsind: im Laufe der Jahre Antilopewurde ein grosses Repertoire an Percussions-Rhythmen, Melodien und Choreographien Ghanas recherchiert und in ausgedehnten Tourneen dem westlichem Publikum zugänglich gemacht.

 

In Konzerten begeistern die Musiker mit einem rein akustischen Klangkörper aus traditionellen Melodie- und Rhythmusinstrumenten.
Die kraftvollen Trance Grooves werden bei Bühnenkonzerten oder Paraden begleitet von Tänzern und Akrobaten in farbenprächtigen Kostümen.

 

Nahezu vergessene Mythen und Geschichten aus der Griot Tradition ihrer afrikanischen Kultur fanden Eingang in die inzwischen legendären Kinder-Musiktheaterproduktionen.

up