<< Links, die noch nicht funktionieren werden zur Zeit überarbeitet >>
Do 18. Juni 2015 - 20 Uhr
Habib Koité in der Brotfabrik
Habib Koité
www.habibkoite.com

Brotfabrik

Frankfurt-Hausen
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt/Main

AK: 24 € / Stehplatz
VVK: 20 € + Service- und VVK-entgelt
www.brotfabrik.info
Tickets

Was der Journalist Peter Gruner nach einem Konzert von Habib Koité in Erlangen auf Papier brachte, deckt sich mit den Eindrücken vieler Kollegen und – weit wichtiger – des Publikums. "Hypnotische Sogwirkung" überschrieb er seine Konzertkritik und kommentierte ein faszinierendes Konzert mit Musik "voller Kraft und Schönheit" und mit einer unmittelbaren körperlichen und spirituellen Wirkung. "Man fühlt sich, als würde einem eine schwere Last von den Schultern genommen, während die Füße von selbst zu tanzen anfangen."

Habib Koité, der so Hochgelobte, wurde 1958 im Senegal geboren, ist aber ein malischer Musiker, der heute in Bamako lebt. Er Habib Koitéstammt aus einer Griot-Familie und die Griots sind die Dichter und Sängers Westafrikas, die durch mündlicheÜberlieferung traditionelles Wissen weitergeben. Ein Troubadour unserer Zeit, dem es vor allem auch um die feinsinnige Verschmelzung aller malischen Nuancen mit Soul-, Blues-, Flamenco-Reminiszenzen und modernem Afro-Groove zu einem neuen Klangbild mit "Rock-Injektion" geht.
"Er schätzt und respektiert die Musik seiner Vorfahren, sieht aber gleichzeitig den Tag kommen, an dem Dorfälteste sich in ihren Grashütten via Laptop mit der Welt unterhalten werden", lautet eine Einschätzung des Charismatikers. Dabei ist seine "Reputation als Gitarrist schon beinahe mythisch" wie die New York Times bemerkte. Und seine Gitarre kann er "wie eine Kora (die Stegharfe) oder N'Goni (eine Langhalslaute) klingen lassen".

Auf dem aktuellen Album "Soô" zeichnet der Star aus Mali ein musikalisch wie textlich bewegendes Portrait seiner multikulturellen, westafrikanischen Heimat. Seine mit unverwechselbar rauhem Timbre vorgetragenen Lieder handeln von der Verbundenheit und Liebe zu Mali und den dort lebenden Menschen, ungeachtet ihrer sprachlich-kulturellen oder sozialen Herkunft. Und er formuliert auch den Wunsch nach Frieden für die Region.
up
So 7. Juni 2015
Drum Circle in Darmstadt

So 7. Juni 2015
15-17 Uhr

 

West Side Theatre
Landwehrstraße 58
64293 Darmstadt


Teilnahme 6,- €
Trommel-Leihgebühr 4,- €


Weitere Infos und Anmeldung:
www.drumtamtam.de
www.beat-complete.de

Drum Circle Jun 2015 Charly Wambold (DrumTamTam)
Jasmin Schäfer (Beat Complete) laden wieder ein zum Drum Circle in Darmstadt.
Mitmachen kann jeder - ob mit oder ohne Trommel-Vorkenntnisse. Spaß, Kreativität und das gemeinsame trommeln auf verschiedenen Instrumenten stehen im Vordergrund. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher sollten Sie sich bitte unter den nebenstehenden Links anmelden.
Fr 5. Juni 2015 - 21 Uhr
Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba

live in DAS BETT

Schmidtstraße 12
60326 Frankfurt

Bassekou Kouyate www.bassekou.com

Einlass: 20 Uhr AK: 20,00 € VVK: 16,00 € Tickets: www.bett-club.de

Die aktuelle Nr. EINS der Worldmusic-Charts Europe kommt nach Frankfurt. Neues Album: Ba Power

 

Der britische "The Independent" griff in die Vollen:
 Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba seien
"the best rock 'n' roll band in the world".
Hört man sich "Ba Power" an, das vierte Album des malischen Musikers, ist man schnell geneigt, in die Jubelarie einzustimmen. Kouyatés Debüt für das
Label Glitterbeat Records hat alles, was eine gute Rock-'n'-Roll-Scheibe ausmacht: faszinierende Songs, rasiermesserscharfe Riffs und eine volle Ladung Emotionen.


Nach einer zweijährigen Tournee auf das Vorgängeralbum "Jama Ko"
(2013 die Nummer eins der Weltmusik-Charts) hat Bassekous Band, Ngoni Ba,
kurzerhand Regler und Dynamik aufgedreht.

Gleichzeitig hat das Ngoni-Spiel ihres Chefs eine Intensität erreicht, über die man nur noch staunen kann - Afrorock! Verzerrer, Wah-Wah-Effekte
und vorwärtstreibende Rhythmen bilden das Rückgrat dieser Songs, dazu die wetterleuchtende Stimme von Kouyatés Frau Amy Sacko - das sind nicht mehr die alten Ngoni Ba, das ist "Ba Power"!

Mitgewirkt haben u. a. Jon Hassell, Zoumana Tereta, Samba Touré,
Chris Brokaw und Dave Smith.

"Das neue Album ist völlig zu Recht sofort nach Erscheinen auf Platz 1 der World Music Charts gelandet.

(Quelle: Funkhauseuropa.de)
up
29. Jan-7. Feb 2015
21. Africa Alive Festival in Frankfurt
Africa Alive
Vom 29. Januar bis 7. Februar 2015 jährt sich das Frankfurter Africa Alive Festival zum 21. mal mit Filmen, Ausstellung, Vorträgen, Live Events.
Ein Schwerpunktthema wird dieses Jahr Mali als wichtiges Film- und altes Kulturland Afrikas sein. Es gibt dieses Jahr wieder ein Eröffnungskonzert in der Brotfabrik und ein Kinderfest bei Afroton.
Das Gesamtprogram des Festivals können Sie ab Anfang Januar auf der Webseite
africa-alive-festival einsehen.
Sa 31. Januar 2015
Africa Alive Eröffnungskonzert in der Brotfabrik

Dobet Gnahoré
Na Drê


Dobet Gnahoé click Hinweispfeil

Brotfabrik


Frankfurt-Hausen
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt/Main

 

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: VVK: 19,- € + VVK-Geb., Abendkasse 23,- €

 

Tickets: www.brotfabrik.info

 

Die Verannstaltung ist eine Zusammenarbeit von
Africa Alive, Afroton und der Brotfabrik.

 

Mit freundlicher Unterstützung
der Stadt Frankfurt am Main,
dem Amt für Multikulturelle Angelegenheiten
Kulturamt Frankfurt
und vieler weiterer Sponsoren

siehe:
www.africa-alive-festival.de

Dort finden Sie auch die Infos zum kompletten Festival-Programm.

 

Weitere YouTube Videos:


Afrikafestival Hertme 2009
Afro-Pfingsten Festival2010

Dobet Gnahore ist eine der charismatischsten Sängerinnen Afrikas.
Mit Ihrer eindrucksvollen Stimme, kraftvoll und einfühlsam zugleich, und ihrer überlebensgroßen Bühnenpräsens fesselt sie ihr Publikum und macht jedes Livekonzert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Dobet GnahoréDie Sängerin, Tänzerin und Percussionistin von der Elfenbeinküste lernte ihr Handwerk bei der Ki-Yi Mbock Company, einer in Abidjan ansässigen Künstlergruppe, in der auch ihr Vater, Meister Perkussionist Boni Gnahoré, tätig war.
Dort lernte sie auch den französischen Gitarristen Colin Laroche de Féline kennen, mit dem Sie das Duo "Ana Neko" gründete.

 

Auf Grund der politischen Unruhen in ihrem Land siedelte sie Ende der 90er Jahre mit ihrer Familie nach Frankreich über, wo 2003 ihr erstes Album "Ana Neko" (Gestalten wir gemeinsam!) produziert wurde. Es folgten weitere international vielbeachtete Alben: 2007 "Na Afriki" (Aus Afrika) und 2010 "Djekpa La You" (Kinder der Welt).
Zusammen mit India Arie gewann sie im Februar 2010 einen Grammy für die beste "Urban/Alternative performance", für eine englische Version ihres songs "Palea" von ihrem zweiten Album, "Na Afriki".

 

Ihr neustes Album "Na Drê" (mein Herz), das sie auf dem Konzert vorstellen wird handelt von den Missständen in ihrer Heimat und befasst sich insbesondere mit der Rolle der afrikanischen Frauen.


"Musikalisch ist Gnahoré ihren afrikanischen Wurzeln treu geblieben, wobei sie eine panafrikanische Musiksprache kreierte, die verschiedenste Stilrichtungen und Idiome miteinander kombiniert. … Legendär sind vor allem ihre Live-Auftritte, in denen sie auch ihr Talent als Tänzerin unter Beweis stellt. Für viele ist DobetGnahoré die neue Afro-Pop-Diva des 21. Jahrhunderts." (WDR 2014)

up
So 1. Februar 2015
Africa Alive Kinderfest 2015

Ibrahima Ndiaye "Ibo"Ibo

Veranstaltungsort:
Afroton
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt

 

Beginn: 15 Uhr, Einl.14:30 Uhr
Erwachsene 8,- €
Kinder ab 3 Jahre 5,- €

 

Afrikanisches "Finger Food" und Getränke wird geboten


YouTube Links:
Ibo Afrika Festival Würzburg
Ibo Live Deutsche W. Bonn

Der Autor, Schauspieler, Musiker und Geschichtenerzähler aus dem Senegal versteht es einzigartig, sein Publikum mit einer Mischung aus Erzählkunst, Pantomime, Tanz und Gesang zu begeistern.
1963 als Sohn eines der seinerzeit bekanntesten Theaterregisseure und Autoren Senegals und einer Lehrerin geboren, studierte er Germanistik, Romanistik und Anglistik in Dakar und Saarbrücken.

 

Ibo Bild2Ibo besitzt ein vielseitiges Talent als Entertainer.
So ist er nicht nur als Autor von Kinderbüchern und Geschichtenerzähler tätig, sondern auch als Theater-, Film- und Fernsehschauspieler, als Musiker, Choreograph und als Comedian.
Für seine Kinderbücher und seine Verdienste im Kulturbereich und seinem Engagement zur Völkerverständigung erhielt er mehrere Preise und Auszeichnungen im Senegal, Frankreich und Deutschland.

 

Sein Kinderprogramm ist geprägt von der afrikanischen Tradition des Geschichtenerzählers und schließt sowohl schauspielerische, tänzerische als auch musikalische Elemente ein. Durch die Einbeziehung der Kinder ins Handlungsgeschehen wird für sie der Sinn seiner lehrreichen Geschichten spielerisch vermittelt.

 

Begleitet wird sein Auftritt von den Musikern Modou Seck, Meistertrommler aus dem Senegal und Aziz Kujateh aus Gambia, ein Meister auf der Kora.


Voranmeldung erwünscht per Mail an kulturprojekte@afroton.de
Betreff: Kinderprogramm 2015

up